Tel: 0511 726360

 

Privat oder WoWi, wir helfen beim TV-Empfang?

 

Zur Hilfeseite >

Welche Möglichkeiten bestehen ein verschwundenes, verlorenes oder gestohlenes Android-Smattphone wiederzufinden und welche Voraussetzungen sind notwendig?

 

Ein Problem das schon aus der Anfangszeit der Schnurlostelefone immer wieder zu Suchaktionen nach dem verschwundenem Handapparat geführt hat ist für ein modernes Smartphone immer noch aktuell.

 

Der unbekannte Aufenthaltsort des Handapparates wurde schon im Jahr 1985 durch einen Anruf vom Nachbarn oder notfalls von einer Telefonzelle (gab es 1985 noch) im Teamwork ermittelt. Während das Telefon angeklingelt wurde, konnte eine zweite Person das Handgerät z.B. aus der Jacke ziehen das auf der hinteren Stange im Kleiderschrank hin.

 

Schon hier ergeben sich Parallelen zur Suche nach einem Smartphone.
Nach der Feststellung des Verschwindens des Telefones sollte, wie auch bei einem Smartphone


SOFORT


mit der Suche begonnen werden. Selbst moderne Smartphones werden von einer Akkuladung kaum mehr als einen Tag am Leben gehalten und … wie voll ist der Akku jetzt im

Augenblick?

 

Wenn sich der Suchende in der Nähe des Smartphones befindet und der Klingelton nicht stumm geschaltet ist hat sich bei der Suche nach einem Telefon seit mehr als 30 Jahren also nichts geändert. Anrufen, klingeln lassen, suchen, finden.

Ist das Smartphone ausgeschaltet oder ist der Akku leer kann das Telefon mit dieser und auch mit


KEINER

anderen Methode gefunden werden.

Im folgenden gehen wir davon aus, dass das Telefon in eingeschaltetem Zustand verschwunden ist.

In der Regel sind Android Smartphones mit einem Google Konto verknüpft. Auch ohne Software Installation auf dem Telefon vor dem Verschwinden kann das Telefon über dieses Google Konto geortet werden. Mit den Stichworten „Mein Gerät finden Google“ und nach Eingabe Ihrer Google Anmeldedaten erreichen Sie die Seite „Google mein Gerät finden“.

Sie haben die Möglichkeit das Gerät

 

- 5 Min lang klingeln zu lassen, auch wenn das Gerät stumm geschaltet worden ist
- zu sperren
- zu löschen und damit alle Daten zu löschen
- und seinen Standort auf einer Landkarte anzeigen zu lassen.

 

Das hört sich beruhigend an und ist es auch, wichtig ist es aber zu wissen, dass dafür folgende Voraussetzungen erfüllt sein


MÜSSEN.

 

- Das verloren gegangene Gerät muss eingeschaltet sein.
- Es muss in einem Google-Konto angemeldet sein.
- Es muss mit einem mobilen Datennetz oder WLAN verbunden sein.
- Es muss bei Google Play sichtbar sein.
- Die Standortermittlung (GPS) muss aktiviert sein.
- Die Funktion "Mein Gerät finden" muss aktiviert sein.

 

Anmerkung: Die Standortermittlung wird auch irreführend als GPS bezeichnet. Wird diese aktiviert ist der eigentliche GPS Empfänger aber nur dann aktiv wenn Programme auf diesen zugreifen.

 

Zusammengefasst heißt das, wenn eine der oben genannten Funktionen nicht erfüllt ist oder keine Internetverbindung besteht kann das Telefon nicht gefunden werden.

 

Wenn das Telefon, wie vorher beschrieben, geortet werden soll ist es demnach keine gute Idee (z.B. aus Stromspargründen) die Funktion „Standort“ und „mobile Daten“ zu deaktivieren.

 

Automatisierungssoftware wie z.B. Tasker bietet möglicherweise einen Ausweg. Die App lässt sich derart konfigurieren, dass mit dem Senden einer SMS an das vermisste Telefon Standortdienste, WiFi und mobile Daten eingeschaltet werden können.
Leider ist unter Android 7.0 dafür ein Rootzugang notwendig den nicht jeder Benutzer auf seinem Gerät installieren möchte oder kann.

 

Anti Diebstahl Software wie Androidlost oder Cerberus hakeln dann auch genau an diesem Rootzugang. Sofern alle Funktionen die für eine Google Suche erforderlich sind eingeschaltet worden sind, stellen diese Programme einen erweiterten Funktionsumfang wie Remote Foto, Audio Aufnahme , ... zur Verfügung. Sind aber Standortdienste und oder mobile Daten deaktiviert ist ein Einschalten dieser Funktionen von Remote und eine Ortung des Gerätes nicht möglich.

 

Kein Internet, keine Ortung?

Keine Internetverbindung zum Telefon muss nicht heißen das keine Ortung möglich ist.
Mit einer Automatisierungssoftware kann das Gerät derart konfiguriert werden, das es auf eine eingehende SMS eine Antwort-SMS mit den aktuellen GPS Standort-Daten zurücksendet. Voraussetungen hierzu

 

- die Standortdienste müssen aktiviert sein
- Das Gerät muss ein GPS Signal empfangen
- Das Gerät muss im Mobilfunknetz eingebucht sein.

 

Konsequent keine Passworte speichern

 

Passworte im Smartphone zu speichern um schnell und ohne umständliches Eintippen am Gerät Zugang zur Bank, Amazon, Kreditkarte aber auch zu Goggle, Twitter etc. zu erhalten ist

 

IMMER

 

eine schlechte Idee und gerade in Hinblick eines Verlustes des Smartphones unbedingt zu vermeiden.

 

Ist das Gerät verschwunden und hat noch dazu keinen aktiven Sperrbildschirm, ist das eine Einladung an jeden Finder sich nach belieben zu bedienen.

 

Wer seinem verschwundenem, verlorenenem, gestohlenem Smartphone keine sensiblen Daten anvertraut hat kann im Fall des Falles auf jeden Fall entspannter suchen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok